Fahrleitungsbau Hannover

Elektrotechnik Hannover
Elektrotechnik
Tiefbau Hannover
Tiefbau

// Hochbahnsteig

Aus dem Tunnel hoch hinaus


Am 14. Oktober 2018 wurde der neue Hochbahnsteig der sogenannten „Laatzener Schleife“ in Hannover eröffnet. An dieser Haltestelle steigen täglich rund 4.000 Menschen ein, aus und um. Die infra Infrastrukturgesellschaft Region Hannover GmbH beauftragte für dieses Projekt die Fahrleitungsbau Hannover (FLB) mit Arbeiten für allgemeinen Fahrleitungsbau.

Bei diesem Auftrag für die Haltestation in Laatzen wurden geförderte Maßnahmen umgesetzt: der Bau des Hochbahnsteigs und die Erneuerung der bereits bestehenden Anlage. Die Besonderheit bei diesem Projekt war, dass im Fußgängertunnel zunächst Sonderfundamente, -konstruktionen und Masten verbaut werden mussten. Im Anschluss wurde der Tunnel zugeschüttet, um auf ihm später die Gleisanlagen bauen zu können. Der Umfang des Auftrags war dementsprechend groß.

Insgesamt war die FLB neun Monate an dem Projekt beschäftigt: von März bis Dezember 2018. Die Auftragssumme belief sich auf 655.000 €, die Materialkosten betrugen etwa 216.000 €. Dabei wurde Folgendes verbaut:

  • 1.410 Meter Fahrdraht
  • 550 Meter Tragseil
  • 44 Schrägausleger
  • 41 Fahrleitungsmasten und deren Gründungen
  • 14 Kurvenauszüge
  • 10 Zweigleisausleger
  • 2 Radspanner
  • 2 Streckentrenner
  • 1 Querfeld

©2021  FLB Fahrleitungsbau Hannover