Fahrleitungsbau Hannover

Elektrotechnik Hannover
Elektrotechnik
Tiefbau Hannover
Tiefbau

// Verkehrsknoten

Im neuen Drehkreuz ans Netz


Auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs in Cottbus entstand 2019 ein neuer Verkehrsknoten. Die Eröffnung dieses Drehkreuzes für Bus- und Bahnlinien fand am 21. Oktober statt. Für dieses große Projekt beauftrage die STR GmbH & Co. KG Cottbus die Fahrleitungsbau Hannover (FLB) mit Arbeiten für allgemeinen Fahrleitungsbau.

Durch die Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes bekam die Stadt Cottbus einen zentralen Verknüpfungspunkt des Öffentlichen Verkehrs. Die neue Umsteigeanlage fördert den öffentlichen Personennah- und Fernverkehr, da sie für eine effektivere Vernetzung und bessere Zugänglichkeit sorgt: Straßenbahnlinien wurden auf den Bahnhofsvorplatz geführt und neue Straßenbahnhaltestellen wurden mit denen des verlegten Busbahnhofs kombiniert. Durch die Zusammenführung des ÖPNV am Hautbahnhof entstand zum einen für die ankommenden Fahrgäste ein direkter Zugang zum weiterführenden innerstädtischen und regionalen Verkehrsangebot. Zum anderen verkürzten sich die Umstiegszeiten zu den Bahnsteigen der Eisenbahn.

Der Bau dieses Projektes erstreckte sich für die FLB über einen Zeitraum von über zweieinhalb Jahren, da sowohl die Fläche als auch der Umfang dieses Projektes sehr groß waren: von April 2017 bis Dezember 2019. Die Auftragssumme belief sich auf rund 443.000 €. Dabei wurde Material im Wert von 226.000 € gezogen, verkauft, montiert und eingebaut:

  • 3.350 Meter Fahrdraht
  • 39 Fahrleistungsmaste
  • 21 Ausleger
  • 15 Quertragwerke
  • 7 Masttrennschalter
  • 2 TENSOREX-Radspanner

©2021  FLB Fahrleitungsbau Hannover